Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Rathaus und Bürgeramt
Erreichbarkeit der Stadtverwaltung Schkeuditz
 
Junbges Wohnen
Angebot attraktiver Wohnungsbaustandorte EFH/ MFH
 
Wahlzettel
Oberbürgermeister -Wahl 2017
 
Kalender
Termine
 
Telefon
Notdienste
 
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Aktuelles

STADTNACHRICHTEN AUGUST 2017
Ausführungen des Oberbürgermeisters zum Stadtrat am 17.08.2017

Zu Beginn der Sitzung vereidigte und verpflichtete Stadtrat Werner Dreßler den neuen Oberbürgermeister Rayk Bergner.
------------------------------------ ----------------


In Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie war die Stadt Schkeuditz verpflichtet, die von Hauptverkehrsstraßen mit einem Verkehrsaufkommen von über 3 Millionen Kraftfahrzeugen pro Jahr sowie von Großflughäfen mit mehr als 50.000 Flugbewegungen pro Jahr ausgehenden Geräuschbelastungen bis zum 30.06.2017 in Lärmkarten darzustellen und die daraus resultierenden Betroffenheiten zu ermitteln. Die Lärmkarten für die betroffenen Streckenabschnitte der BAB 9, BAB 14, der B 181 sowie der B 186 (südlich Knoten B 181/ B 186) wurden im Auftrag der Stadt fristgerecht erstellt und an das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) gemeldet. Die Lärmkarten für den Flughafen Leipzig/Halle werden durch das LfULG gemeldet. Zielstellung ist, zeitnah die Öffentlichkeit mit den Lärmkarten für die Hauptverkehrsstraßen und den Flughafen im Rahmen einer Sitzung des Technischen Ausschusses bekannt zu machen.

Das Eisenbahn-Bundesamt hat am 26.06.2017 die Plangenehmigung für das Bauvorhaben der DB Netz AG „Neubau Heißläufer-Festbremsortungsanlage HOA/FBOA 908 (in Schkeuditz) Strecke (6403) Magdeburg-Leipzig, km 104,647“ erlassen. Die Hinweise der Stadt Schkeuditz sind beachtet worden.

Breitbandausbau

Für den Breitbandausbau im Ortsteil Dölzig hatte die Firma Inexio aus dem Saarland die Erschließung der verfahrensgegenständlichen KVz (Kabelverzweiger) mit einem geplanten Realisierungstermin zum 23.05.2017 reserviert. Zu einer Bautätigkeit kam es jedoch nicht. Inexio zeigte am 22.05.2017 eine Fristverzögerung gegenüber der Bundesnetzagentur an. Die Gründe wurden nicht anerkannt.
Am 25.06. haben die Stadtwerke Schkeuditz Einspruch zum fehlenden Ausbau durch die Firma bei der Bundesnetzagentur eingelegt und den Antrag auf Ausbau gestellt.
Mitte der 32. KW kam der Schiedsspruch der Bundesnetzagentur, der den Ausbau des Breitbandnetzes durch die Stadtwerke Schkeuditz (SWS) ermöglicht. Die SWS haben jetzt ein Jahr Zeit, für den Ausbau des schnellen Internets in Dölzig. Der Ausbau ist für das Frühjahr 2018 geplant.
Obwohl ein Kabelverzweiger (KVZ) im Gewerbegebiet Dölzig nicht durch die SWS erschlossen werden kann, werden die SWS im gesamten Gewerbegebiet ihre Leistung von momentan 100 MBit/s anbieten. Die SWS investieren hier ca. 700 TEUR in den Netzausbau.
Der Ortsteil Kleinliebenau wird im 4.Quartal 2017 ausgebaut.
In der Kernstadt werden die in Trägerschaft der Stadt befindlichen Schulen in den Herbstferien 2017 an das High-Speed- Netz angeschlossen.

Der Campingplatz Kleinliebenau wurde nach längerer Verzögerung im April 2017 an das Schmutzwassernetz der KWL angeschlossen.
Eine Befreiung vom Anschlusszwang gab es vom ZV WALL, auf Antrag der Stadt Schkeuditz, für die nördliche Toilettenanlage. Der Anschluss an das Schmutzwassernetz wäre aus ökonomischer und ökologischer Sicht (Campingplatz liegt im Landschaftsschutzgebiet "Leipziger Auwald" und im europäischen Vogelschutzgebiet) nicht vertretbar gewesen.
Für den Schmutzwasseranschluss muss die Stadt Schkeuditz einen Baukostenzuschuss und Kosten für den Hausanschluss in Höhe von insgesamt 10.360,29 Euro an die KWL zahlen. Diese Mittel waren bereits im Jahr 2014 im Haushalt eingeplant und stehen jetzt zur Verfügung.

Straßenunterhaltung <
Der Zuwendungsbescheid für die Baumaßnahmen nach der Richtlinie für die Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Straßenbaulastträger (RL KStB Teil B) liegt per 22.06.2017 vor.

Folgende Maßnahmen werden im Rahmen dieser Förderung umgesetzt:
• Rissesanierung in Asphaltdecken mit einer Auftragssumme von 15.0 TEUR: Beauftragt ist die Firma BST Risse- und Fugensanierung GmbH, Ausführungszeitraum ist Mitte September.
• Straßensanierung mittels Patchmatikverfahren: Derzeit läuft das Vergabeverfahren
• Sanierung eines Gehwegteilstückes der Karl-Liebknecht-Straße: Die Submission erfolgte am 16.08.2017. Vorgesehen ist ein Baufenster von September bis Oktober 2017.
• Gehweginstandsetzung Fabrikstraße – Teilabschnitt;
Gehweginstandsetzung Friedrich-Engels-Straße
Gehweginstandsetzung An der Eschenbreite Teilabschnitt
Gehweginstandsetzung Rudolf-Breitscheid-Straße Teil 1 Teilabschnitt
Für diese Maßnahmen sind die Planungsaufträge an das Ingenieurbüro WPW Leipzig GmbH
ausgelöst. Die Submissionen sollen Anfang bzw. Mitte September 2017 stattfinden. Die
Baufenster liegen in den Monaten Oktober/November 2017.

Straßen- und Gehwegausbau in der Karl-Liebknecht-Straße
Für den grundhaften Ausbau liegt das Planungsangebot vor. Eine Beauftragung erfolgt kurzfristig nach Beschlussfassung zur Finanzierung.

Wohngebiet Hallesches Feld
Es werden die Grundleitungen unter den geplanten Bodenplatten verlegt und die Bodenplatten betoniert. Weiterhin werden im gesamten Baugebiet Rohbauarbeiten durchgeführt.

Gewerbegebiet Airportpark Leipzig – Halle (Watzschkenbreite)
Die Entwässerungsarbeiten sind abgeschlossen worden, zurzeit wird der Damm zur B 6 durch lagenweisen Bodeneinbau hergestellt.

B186 Mühlstraße – Straßenbau
Derzeit laufen letzte Planungsgespräche mit dem LASuV über die Gestaltung der Straße im Bereich des Stadteingangs Süd (Fußgängerinsel). Die Vorstellung des Bauvorhabens durch das LASuV bei der Stadt erfolgt am 19.09.2017. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2018 geplant.

Ermlitzer Straße
Der Kabelbau im Auftrag der Stadtwerke Schkeuditz ist größtenteils abgeschlossen, nur an den Hausanschlüssen wird noch gearbeitet. Mit den Straßenbauarbeiten (grundhafter Ausbau) wurde durch das beauftragte Unternehmen STRABAG auf der Südseite begonnen.

Ringelblumenweg
Die Submission zum Bauvorhaben fand am 16.08.2017 statt. Zurzeit erfolgt die Prüfung der Angebote.

Turnhalle Glesien
Die Ausschreibungen für die Los 1 bis 4 liefen erfolgreich, sodass die Leistungen beauftragt worden sind.
Die Arbeiten auf dem Dach wurden in der 26. KW mit der Stellung des Gerüstes begonnen.
Derzeit laufen die Dacharbeiten mit der Neuverlegung der Dachentwässerung, Verkleidung der Dachränder und Attika sowie Verlegung der Wärmedämmung.
Witterungsbedingt mussten die Arbeiten tageweise unterbrochen werden. Die Anzahl der Arbeitskräfte der Dachdeckerfirma wurde erhöht, um den geplanten Bauablauf nicht weiter zu gefährden.
Ab 34. KW 2017 beginnen die Fenster- und Fassadenarbeiten.
Die Bauarbeiten werden voraussichtlich Ende September beendet.
Der Schulbetrieb und die Nutzung der Halle durch Vereine sind dadurch nicht beeinträchtigt.

Anbau Kindergarten in Dölzig
Es liegen alle Fördermittelbescheide vor.
Die Baugenehmigung wurde im Mai im Landratsamt eingereicht. Mit Eingang der Baugenehmigung wird Mitte September gerechnet. Zur Einleitung des Regenwassers in die Bestandsleitung der KWL gibt es Auflagen, d.h. nur eine gedrosselte Einleitung ist möglich. Das hat zur Folge, dass derzeit zusätzliche Fachplanungen diesbezüglich durchgeführt werden, in welchem Umfang zusätzliche Maßnahmen veranlasst werden müssen, um die Auflagen einzuhalten.
Die Lose für Baustelleneinrichtung und Rohbauarbeiten wurden Anfang August öffentlich ausgeschrieben. Die Stadt Schkeuditz macht ihre nationalen Ausschreibungen auf der Vergabeplattform www.evergabe.de und im Ausschreibungsblatt Sachsen bekannt.
Die Submission der o.g. Lose erfolgt am 31.08.2017. Nächste Woche wird das Los Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechnik veröffentlicht.
Im September sollen die Lose Dachdeckerarbeiten, Tischlerarbeiten Holzfenster/-türen, Tischlerarbeiten Innentüren, Metallbauarbeiten sowie Elektroarbeiten öffentlich ausgeschrieben werden.
Der Beginn der Bauarbeiten ist Anfang Oktober geplant.

Ersatzneubau Paul-Wäge-Grundschule in Dölzig
Es liegen noch keine Fördermittelbescheide vor. Zeitnah wird die Genehmigungsplanung beim Landratsamt Nordsachsen eingereicht. Dazu werden derzeit die Genehmigungsunterlagen zusammengestellt.





Weiterführende Informationen
zum Download:

Alle Einträge der Kategorie(n):
Suche
 
 Stichwort :
  Verknüpfung: und oder    (Worte mit Komma trennen)
    Inhalt der Dokumente durchsuchen

 Datum : Kalender zur Auswahl des Datums öffnen  Datum nicht berücksichtigen
  Zeitspanne: 0 Tage 30 Tage 60 Tage 90 Tage

 Sortierung :

 

Zur Druckansicht