Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Standortvorteile
 

Hier ist eine Luftaufnahme des Gewerbegebietes Schkeuditz-Nord zu sehen.
Gewerbegebiet "Schkeuditz Nord"

Die Wirtschaftsregion Leipzig-Halle - Teil des mitteldeutschen Wirtschaftsraumes - umfasst ein
Gebiet, welches sich in einem Radius von 30 bis 50 km um den Flughafen Leipzig-Halle und das Autobahnkreuz "Schkeuditzer Kreuz" erstreckt. Das Mittelzentrum Schkeuditz liegt dabei
im Zentrum der Wachstumsregion Leipzig-Halle.

Die Wirtschafts- und Lebensregion Leipzig-Halle mit Schkeuditz im Zentrum hat sich zum Ziel
gesetzt, zu einer international wettbewerbsfähigen Metropolregion mit europäischer Ausrichtung
aufzusteigen.

Diese Zielstellung gründet sich auf folgende Standortvorteile:
  • logistische Ausstattung und umfassende Vernetzung mit den europäischen Zentren
  • zentrale wirtschaftsgeographische Lage
  • vielseitiges und lebendiges wissenschaftliches und geistig-kulturelles Innovationspotential
  • spezifische wirtschaftliche Traditionen der Region
  • ausreichendes Flächenpotential
  • hervorragende technische Infrastruktur
  • gute Kontakte zur einheimischen Wirtschaft und zur Verwaltungsspitze durch regelmäßige Wirtschaftsrunden
  • unternehmensfreundliches Klima in der Stadt
  • sehr gute Verkehrsanbindungen

Schkeuditz ist direkt erreichbar über:
  • den Interkontinentalflughafen
  • den ICE-Bahnhof am Flughafen
  • die BAB 9 München-Berlin
  • die BAB 14 Magdeburg-Halle/ Leipzig-Dresden
  • 4 Autobahnanschlussstellen rund um das Schkeuditzer Kreuz
  • die B 6 Halle-Leipzig
  • die B 181 Merseburg-Leipzig
  • die B 186 Zwenkau-Schkeuditz
  • die Eisenbahnstrecke Leipzig-Halle
  • die S-Bahn Leipzig-Halle
  • die Verbindungen des öffentlichen Personennahverkehrs von Leipzig, Halle und dem Umland
 
Zur Druckansicht