Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Reden und Zitate zum Partnerschaftsjubiläum
 

Haben Sie die Reden verpasst oder möchten Sie sie noch einmal nachlesen? Hier bekommen Sie die Gelegenheit dazu:

Die Rede von Bernard Perrut wurde von der 1. Abgeordneten Mme. Sophie Lutz gehalten.

Außerdem haben wir Ihnen einige aussagekräftige und beeindruckende Zitate vergangener Feierlichkeiten zusammengestellt:

"Wir können uns glücklich schätzen, dass wir in einer Zeit leben, in der der europäische Kontinent zusammenwächst." Peter Blechschmidt, Bürgermeister i. R. der Stadt Schkeuditz, Schkeuditz, den 3. Oktober 1998

"In der Vergangenheit haben Deutsche und Franzosen zu oft gegeneinander gekämpft - zuletzt in der Zeit, als Hitler unser Land besetzte, aber auch in der Zeit Napoleons, als man hier bei Leipzig blutige Schlachten schlug. Heute gehören wir zu denen, die in Europa vorangehen, das sich in Frieden und Freundschaft zu einigen beginnt." Jean Jacques Pignard, Bürgermeister i. R. der Stadt Villefranche s./S., Schkeuditz, den 3. Oktober 1998

"Europa ist unsere Zukunft, wir brauchen es. Nur eine starke europäische Gemeinschaft wird es uns ermöglichen, gemeinsam in der Welt zu bestehen. Jegliche Rückkehr zu nationalistischen Themen wäre selbstmörderisch. ... Die Motivation zum europäischen Denken und fühlen muß immer wieder aufs neue gefördert werden." Hans Striebel, Oberbürgermeister i. R. der Stadt Bühl, Schkeuditz, den 3. Oktober 1998

"Heute haben sich ... die Verhältnisse beruhigt, die Grenzen sind verschwunden und die Mauern sind gefallen. Heute sind die Treffen zwischen den Vereinen beider Städte kontinuierlich, heute haben Jugendcamps aller Partnerstädte glücklicherweise die Feindseligkeiten aus einer anderen Zeit ersetzt." Bernard Perrut, Abgeordneter und Oberbürgermeister der Stadt Villefranche, Villefranche, 20. April 2013

"Das norwegische Nobelkomitee hat der Europäischen Union 2012 den Friedensnobelpreis verliehen. Damit würdigt es den Beitrag der Union für Frieden und Aussöhnung seit sechs Jahrzehnten in Europa. Ein Grundstein für das erfolgreiche Friedensprojekt ist die deutsch-französische Aussöhnung. Villefranche und Schkeuditz können für sich in Anspruch nehmen ihren Anteil daran beigetragen zu haben." Jörg Enke, Oberbürgermeister der Stadt Schkeuditz, Villefranche, 20. April 2013

 
Zur Druckansicht